News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Wie erheben Sie die wirklich wichtigen Prozessinformationen?

Prozessmodelle und deren Dokumentation können durch Datenerhebung und Interviewführung detailliert erstellt werden. Um Prozessinformationen zu erfassen, gibt es verschiedene Vorgehensweisen. Diese können unter anderem aus einer Beobachtung, einem Fragebogen, einem Interview oder einem Dokumentenstudium bestehen. Dabei bietet das persönliche Interview, im Gegensatz zu den anderen Methoden, die größte Effizienz und Genauigkeit. Das Interview fokussiert auf das Wesentliche, erlaubt eine effiziente Informationserfassung und ist zeitlich begrenzt. Um die Prozessaufnahme zu erleichtern, muss das Interview gründlich vorbereitet und durchdacht werden. Dabei spielt besonders die Strukturierung des Gespräches eine wichtige Rolle, damit die Erhebung Schritt für Schritt und geordnet ausgewertet werden kann. Die Absprache mit dem Interviewten über die erarbeiteten Inhalte, spielen in der Qualitätssicherung und Akzeptanz der Ergebnisse ebenfalls eine große Rolle, wenn in der nächsten Stufe, die erhobenen Prozesse in die tägliche Arbeit integriert werden sollen. Die Prozesse können durch eine Übernahme in das kontinuierliche Prozessmanagement in den täglichen Arbeitsablauf integriert werden und dienen vor allem der Qualitäts- bzw. Know-how-Sicherung. Die aufbereiteten Informationen können außerdem zur besseren Visualisierung in einem grafischen Prozessmodell erfasst werden.

Wollen Sie noch mehr über Prozessmanagement und die Einbindung von Prozessen in FLOWFACT ExperPro CRM erfahren? Dann sprechen Sie mit unserem Produktmanager Hartmut Zenker oder informieren Sie sich auf unserer Homepage.