News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Städteranking Zukunftsindex 2030

In diesem Rahmen wurden 69 Städte mit Blick darauf bewertet, wie fit sie für das digitale Zeitalter sind. Die Bewertung anhand von 13 Einzelindikatoren führten die Wirtschaftswoche, Immobilienscout24 und IW Consult durch.

Sieger des Rankings ist Darmstadt, dank seiner hohen Akademiker- und Abiturientenquote und den dort ansässigen Forschungsinstituten. Außerdem schnitten die darmstädter Unternehmen in der Kategorie Industrie 4.0-Orientierung der Wirtschaft besonders gut ab. Hierzu wurden die Websites der Unternehmen bewertet, indem sie nach mehr als 100 Begriffen, wie Cloud Computing, Smart Services oder 3D-Druck, durchsucht wurden. Fanden sich zwei oder mehr dieser Begriffe, wurde das Unternehmen als Industrie 4.0-affin eingestuft.

Jena erreichte beim Ranking Platz 4 und kann durchaus mit den westdeutschen Städten mithalten. Jena punktete mit einer hohen Anzahl von Beschäftigten mit akademischem Abschluss und der guten Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien.

Weitere Informationen sowie eine Liste der 13 Einzelindikatoren liefert der Artikel “Städteranking und Zukunftsindex 2030”.