News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Senior-Unternehmenschefs investieren weniger!

Die zunehmende Alterung auf der Chef-Etage des deutschen Mittelstands gefährdet die Substanz deutscher Unternehmen.

Bereits jeder dritte Inhaber im Mittelstand ist älter als 55 Jahre.

Analysen zeigen, dass die älteren Unternehmer kaum noch in die Weiterentwicklung des Unternehmens investieren. Das gefährdet die Substanz der Betriebe, die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit und letztlich die Arbeitsplätze. Besonders betroffen ist das Verarbeitende Gewerbe. Hier sind die Chefs bereits durchschnittlich 54 Jahre alt. Vor diesem Hintergrund gewinnt der Generationswechsel in den Unternehmen weiter an Bedeutung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier .