News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Neues Regionales Wirtschaftsförderprogramm NRW vorgestellt

Besonders industrielle Brachflächen, Breitbandausbau und Förderung von Bildungseinrichtungen stehen im Mittelpunkt des regionalen Wirtschaftsförderprogrammes / Infrastruktur in NRW, das Wirtschaftsminister Garrelt Duin vorgestellt hat.

Die Landesregierung unterstützt die strukturschwachen Regionen in NRW mit jährlich rund 84 Millionen Euro. “Das Ziel ist klar: Wir wollen die Standortbedingungen für die Ansiedlung von Unternehmen verbessern und damit die Wettbewerbsfähigkeit von Regionen stärken, die Aufholbedarf haben“, so Duin.

Kommunen und Bildungseinrichtungen können Anträge stellen und Unterstützung erhalten. Im Fokus der aktuellen Förderperiode 2014-2020 stehen der Ausbau der Breitbandinfrastruktur, die Modernisierung von beruflichen Bildungseinrichtungen sowie die Revitalisierung industrieller Brachflächen.

Mehr Informationen enthält der Artikel “Breitband, Bildung, Brachflächen: Neue Schwerpunkte für die regionale Wirtschaftsförderung in NRW”.