News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Hilft der Brexit deutschen Gründern?

Ein Jahr nach dem Brexit-Votum profitiert die deutsche Gründerbranche von Unsicherheiten um den geplanten EU-Ausstieg Großbritanniens. Zugleich bleibt eine Umzugswelle von Start-ups in die Bundesrepublik aber aus.

"Wir bekommen mehr Anfragen aus Asien und den USA, die bisher London als klare Nummer eins in Europa gesehen haben", sagte Stefan Franzke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung "Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie" der Deutschen Presse-Agentur. Deutschland gelte international als Hort der Stabilität in schwierigen Zeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier.