News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Gemeinde Bispingen und Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg machen Weg frei für Ansiedlung erster Unternehmen

Das Gewerbegebiet „Gauß’scher Bogen“ ist eines der ersten interkommunalen Kooperationsprojekte dieser Art in der Region. Im Auftrag der Gemeinde im Heidekreis übernimmt die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH die Entwicklung und Vermarktung des 18 Hektar großen Gewerbeareals am Horstfeldweg in unmittelbarer Nähe zur A 7 und dem Event-Center „Snow Dome“.

In die Entwicklung und Vermarktung des Standortes „Gauß’scher Bogen“ investiert die WLH rund sieben Millionen Euro. Die Vorbereitungen und Ausschreibungen für die weiteren Erschließungsarbeiten können voraussichtlich noch in diesem Jahr erfolgen, so dass Anfang 2017 der erste Spatenstich gesetzt werden kann. Die vollständige Vermarktung und Entwicklung des 18-Hektar-Areals mit einer Netto-Baufläche von 12,9 Hektar ist auf eine Projektdauer von zehn Jahren ausgelegt. Der Preis für die Grundstücke beginnt bei 55,-- € je m² voll erschlossen. Alle Grundstücke werden individuell auf die Bedürfnisse der ansiedlungsinteressierten Unternehmen zugeschnitten. Erste Anfragen liegen vor. Bispingen zeichnet sich durch eine erfolgreiche mittelständische Gewerbestruktur aus. Führend sind zum Beispiel Spezialhersteller von technischen Erzeugnissen, Geräten und Technologien, zahlreiche, den gesamten norddeutschen Raum beliefernde Handwerksbetriebe, aber auch Tourismusunternehmen mit überregionaler Strahlkraft und europaweitem Destinations-Marketing.

Weitere Informationen zu dem Artikel finden Sie hier.