News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Förderprogramm MikroSTARTer wird auf ganz Niedersachsen ausgeweitet

Antragsteller können im Rahmen des Programms ein Darlehen zwischen 5.000 und 25.000 Euro für Unternehmensgründungen oder -übernahmen erhalten. Neben der Voll- und Teilzeitgründung sowie dem Start einer freiberuflichen Existenz werden auch Investitionen in den ersten fünf Jahren nach Aufnahme der Geschäftstätigeit gefördert. 

Die Vergabe der Kredite erfolgt über die NBank, das Hausbankverfahren muss bei MikroSTARTer Niedersachsen nicht eingehalten werden. Bedingung für die Vergabe des Kredites sind eine Erstbetreuung zum Gründungs- bzw. Investitionsvorhaben und die Befürwortung des Antrages von einem Kooperationspartner in Form einer Stellungnahme.

Kooperationspartner ist unter anderem die Wirtschaftsförderung Landkreis Holzminden, die auch Hilfe bei der Antragstellung bietet. Desbezüglich sollen in Zukunft regelmäßig Sprechstunden stattfinden.

Nachdem das Kreditmodell in den Jahren 2012 und 2013 erfolgreich in Lüneburg und der Umgebung erprobt wurde, wird es für die Förderperiode 2014 - 2020 auf ganz Niedersachsen ausgeweitet. 

Weitere Details liefert der Artikel “MikroSTARTer Niedersachsen - Neues Förderprogramm für Existenzgründer und Jungunternehmer - Wirtschaftsförderung des Landkreiss Holzminden ist Kooperationspartner der Nabenk und bieten Hilfe bei der Antragstellung”.