News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Erste „Mietfreie Startquartale“ in Alsfeld

Mit Lisa Hill und Stefanie Wittich erhielten zwei junge Existenzgründerinnen dieser Tage ihre Förderzusage aus dem in diesem Jahr in Alsfeld gestarteten Förderprogramm „Mietfreies Startquartal“ aus den Händen von Bürgermeister Stephan Paule und Wirtschaftsförderer Uwe Eifert. Sichtlich erfreut bedankte sich der Bürgermeister für das Engagement, den Mut und auch die damit verbundene Risikobereitschaft der beiden, sich in ihren jeweiligen Berufen selbstständig zu machen und sich im Alsfelder Stadtzentrum nieder zu lassen. „Denn genau hierfür ist das städtische Förderprogramm auch konzipiert, Neueröffnungen von Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistung im Zentrum zu unterstützen“, so Stephan Paule, „noch besser wenn dies gleichzeitig auch mit einer Existenzgründung verbunden ist“.

Im Anschluss stellten Lisa Hill und Stefanie Wittich ihre neuen Unternehmen vor. Lisa Hill hat bereits Anfang Juni dieses Jahres ihre physiotherapeutische Praxis in der Lutherstraße 3 eröffnet, während Stefanie Wittich im September ihr Fotoatelier am Ludwigsplatz 1 offiziell starten wird.
Beide Neuunternehmerinnen bedankten sich und lobten die generelle Beratung und Unterstützung durch Wirtschaftsförderung, Vermieter, Banken und der am Förderprogramm beteiligten Organisationen und Unternehmen. Auch die einfache und unbürokratische Abwicklung der Förderung wurde nochmals explizit hervorgehoben, denn gerade in der Gründungsphase sei der gesamte Arbeitsaufwand doch enorm und jede Entlastung willkommen.

Abschließend wünschte Bürgermeister Stephan Paule den Jungunternehmerinnen viel Erfolg und überreichte die Förderbescheide der Stadt Alsfeld, zusammen mit einem kleinen Präsent zum Start. Mehr über das Förderprogramm "Mietfreies Startquartal" lesen Sie hier.