News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Diskussion über künftige Förderung des Spitzenclusters MAI Carbon

Das Kürzel MAI steht für das Städtedreieck München-Augsburg-Ingolstadt, in ihm sitzen neben BMW, Audi und Premium Aerotec viele große und kleine Unternehmen, die sich intensiv mit Faserverbund-Kunststoffen beschäftigen. MAI Carbon wurde nach strenger Auswahl vom Bundeswissenschaftsministerium zum Spitzencluster ausgerufen und mit 40 Millionen Euro Anschubfinanzierung ausgestattet. Diese Summe verdoppelten die beteiligten Unternehmen auf 80 Millionen, damit konnten die Leichtbau-Experten mit ihren Entwicklungsprojekten Vollgas geben. Der Freistaat hat allerdings nun seine Förderung gekürzt und bringt das Projekt in Gefahr. Klaus Drechsler, Sprecher des bayerischen Spitzenclusters MAI Carbon, und seine Mitstreiter hatten sich von der Staatsregierung 25 Millionen Euro Zuschuss erhofft. Die Cluster-Firmen hätten dann weitere 25 Millionen zur Verfügung gestellt, um dem Werkstoff Carbon (und damit dem Carbon-Standort Bayern) zum Durchbruch zu verhelfen, doch jetzt wird die Förderung um 10 Millionen Euro gekürzt. 

Weitere Informationen zu dem Artikel finden Sie hier.