News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Bund fördert neues Kompetenzzentrum "Mittelstand 4.0" mit Standort in Dortmund

Das Ruhrgebiet wird Teilstandort eines neuen Kompetenzzentrums "Mittelstand 4.0". Insgesamt fünf solcher Zentren will der Bund deutschlandweit fördern. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Sie sollen Mittelstands- und Handwerksunternehmen helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und im Rahmen der Digitalisierung neue Geschäftsfelder zu erschließen. Bundesminister Gabriel plant, die Anzahl der Kompetenzzentren im nächsten Jahr auf bis zu 16 zu erhöhen.

Unter dem Dach eines Kompetenzzentrums "Rhein-Ruhr-OWL 4.0" soll auch ein Standort in Dortmund entstehen. Am so genannten "Hub Metropole Ruhr" beschäftigen sich das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (Dortmund) und die Effizienz Cluster Management GmbH (Mülheim) mit Logistiksystemen. Daneben entstehen ein "Hub OWL" und ein "Hub Rheinland".

Gleichzeitig wird es an den Standorten Dortmund und Köln "Mittelstand-Agenturen 4.0" zu speziellen Themen der Digitalisierung geben.

Quelle: Informationsdienst Ruhr