News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Ansiedlung chinesischer Firmen auf dem Raunheimer Mönchhofgelände

Auf dem Mönchhofgelände will das Unternehmen Shing Kee sein gigantisches „World Commerce Valley“ im Herzen der Metropolregion Peking/Tianjin/Hebei bauen.

Rund 100 Millionen Euro wolle der Gründer und Vorstandsvorsitzender von Shing Kee am Standort Raunheim investieren. Das Logistik-Drehkreuz für Waren aus China und Deutschland soll auf rund 46.000 Quadratmetern im Bereich der Mönchhofallee am Mainufer entstehen.

Die gemeinsamen Bemühungen von Wirtschaftskontakten seien nun gefestigter, freute sich Oberbürgermeister Burghardt. Nach dem Beginn der Netzwerkarbeit 2012 und einer zweiten China-Reise im Herbst 2015 habe man die Kontakte ausbauen können.

Neben einem imposanten Ausstellungs- und Messegebäude sollen auch drei Verwaltungsgebäude am Mainufer entstehen. Die Zufahrtsstraße wird repräsentativen Charakter haben und auch die Lage am Fluss hat Taicheng Guo besonders überzeugt.

Weitere Informationen liefert der Artikel: Erste chinesische Großinvestitionen auf dem Raunheimer Mönchhofgelände“.