News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

Aktuelle Seminare der ExperAkademie - April 2017

Hier in Ausblick auf unsere aktuellen Seminare:

16.05.2017 in Berlin - Wirtschaftsförderung und (digitale) Innovation – Standort und Unternehmen in die Zukunft führen - Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Landkreistag

Der Deutsche Landkreistag und ExperConsult führen 2017 bereits das siebte gemeinsame Fachseminar Wirtschaftsförderung in Berlin durch. Ziel dieser Kooperation ist es, kommunale Wirtschaftsförderung in Landkreisen weiter zu stärken und Zukunftsthemen moderner Wirtschaftsförderung zu diskutieren.

Standorte in die Zukunft zu führen wird, auf Grund der sich immer schneller verändernden Rahmenbedingungen, immer komplexer. E-Commerce, E-Mobility und die Herausforderungen für Unternehmen sind bei Standortentwicklungen zu beachten. Das 7. Seminar des Deutschen Landkreistages in Kooperation mit ExperConsult soll aufzeigen, welche Innovationen für Wirtschaftsförderungen und Standorte vorhanden sind und wie man diese beeinflussen kann.

 

04.05.2017 in Dortmund - Wie sensibilisiere ich Unternehmen für das Thema Innovation & Hochschulen und wie werden Projekte für den Standort daraus?

In der aktuellen Förderperiode der EU spielen die Themen Innovation und Zukunft eine wesentliche Rolle. Aber wie sensibilisiere ich kleine und mittlere Unternehmen für das Thema? Wie können aus einer Sensibilisierung Projekte zu Standortentwicklung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit werden?

 

09.05.2017 in Dortmund - Wirtschaftsfreundliche Verwaltung als Erfolgsgarant für Zukunftsentwicklungen.

Unternehmen erwarten zunehmend einen äußerst flexiblen und schnellen Wirtschaftsförderungsservice. Zahlreiche Wirtschaftsförderungen nutzen ihre mittelstandsfreundliche Serviceorientierung als Standortargument. Die ersten Wirtschaftsförderungen verfügen über sogenannte Service-Level-Agreements und kommunzieren die wesentlichen Merkmale dieser SLAs zu den Unternehmen. Mit dieser wirtschaftsfreundlichen Ausrichtung sind oftmals klare Leistungskataloge verbunden. Auch gehören zunehmend standardisiertere Abläufe in der kommunalen Wirtschaftsförderung dazu. Design Thinking als Methode, den Kunden immer mehr in den Blickpunkt der Leistungserbringung zu setzen, hält bei den Wirtschaftsförderungen in Deutschland Einzug.

 

23. und 24.05.2017 in Berlin - Grundlagen für professionelle Wirtschaftsförderung I.&II.

Der Neu- oder Quereinsteiger in die Wirtschaftsförderung erhält einen breiten Überblick über die Arbeit einer Wirtschaftsförderung. In dieser zweitägigen Veranstaltung werden die Teilnehmer mit den vielfältigen Aufgaben einer Wirtschaftsförderung vertraut gemacht. Den Teilnehmern soll ein Rüstzeug für ihre tägliche Arbeit vermittelt werden. Die Seminare können sowohl einzeln als auch zusammen gebucht werden. Am ersten Tag wird diskutiert, wie die Zukunft Deutschlands aussieht und welche Auswirkungen diese auf die Arbeit der Wirtschaftsförderung hat. Das Thema Fachkräfte wird ebenso wie das Thema Bestandspflege anhand von Beispielen dargestellt.

 

01.06.2017 in Dortmund - Neue Dinge umsetzen - Chancen der Interkommunalität.

Die Anforderungen an die kommunale Wirtschaftsförderung sind enorm. Service- und Qualitätsanforderungen seitens der Kunden sind stetig gestiegen und werden weiter steigen. Der überwiegende Teil der deutschen Wirtschaftsförderungen ist durch die vorhandenen finanziellen und personellen Ressourcen oftmals nicht mehr in der Lage neue Projekte und Dienstleistungen umzusetzen. Interkommunale und interregionale Kooperationen sind nicht beliebt, werden aber immer mehr formale und vom Markt gewünschte sowie notwendige Grundlage. Interkommunale Projekte richtig gemacht, bieten Chancen für die Zukunftsentwicklung. Themen der Interkommunalität sind: Gewerbeflächen, Unternehmensservices, Entwicklung zum Wohnen und Projekte in den Bereichen Innovations- und Gründungsentwicklung. Das Seminar betrachtet die Chancen und Möglichkeiten der interkommunalen Projektentwicklung.

 

20.06.2017 in Dortmund - Professionelle Standortvermarktung von Gewerbe- und Industrieflächen. 

Ohne eine solide und kreative Vermarktung von Gewerbeflächen und -parks kommt heute kein Standort mehr aus. In dem Seminar werden die Voraussetzungen für ein professionelles Vertriebsmanagement gelegt und das Handwerkszeug modernen Standortmarketings anhand von Beispielen vermittelt. Wie sieht ein Marketingmix aus? Wie läuft heutzutage die professionelle Direktansprache von Unternehmen und Investoren? Welche Soft-Skills benötigen Wirtschaftsförderer? Was macht die Konkurrenz und wie kann man wirklich umsetzungsorientiert regional kooperieren? Wie setzt man Google und eine Suchmaschinenoptimierung im Standortmarketing ein?