News aus der deutschen Wirtschaftsförderung

17. Runde promotion Nordhessen / „Alles hat einen Ursprung“ - Rund 50.000 Euro für pfiffige und mutige Existenzgründer

Insgesamt rund 50.000 Euro wurden am Freitag, den 17.03.2017 an die Sieger des diesjährigen Gründungswettbewerbs promotion Nordhessen – einem der etabliertesten und erfolgreichsten Wettbewerbe dieser Art – vergeben. Der vom Regionalmanagement Nord-hessen ausgelobte Preis ist inzwischen bundesweit renommiert: Insgesamt haben sich 186 innovationsfreudige Unternehmensgründer beteiligt, ein großer Teil davon kommt aus dem gesamten Bundesgebiet. Das spiegelt sich auch mit Blick auf die Preisträger wider: Den mit 12.000 Euro dotierten 1. Preis überreichte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir an vier kreative Existenzgründer aus München: Sie haben mit „HIGGS“ die erste mobile App entwickelt, mit der mehrere Kameraperspektiven mobiler Endgeräte live gestreamt werden können. Die App basiert auf einer Technologie, die in 3-jähriger Forschungsarbeit am Fraun-hofer Institute for Integrated Circuits (IIS) in Nürnberg-Erlangen entwickelt wurde.

Der 2. Preis (9.000 Euro) ging an zwei Gründer aus Darmstadt. Sie haben „Privalino“ entwi-ckelt: Eine Software, die Kinder vor Pädophilen schützen soll, denn bei Auffälligkeiten, die diese Software in der Sprache erkennt, wird sofort eine Warnmeldung an Eltern oder Mode-ratoren einer Chatplattform herausgegeben. Über den 3. Platz und 6.000 Euro können sich vier Kreative aus Frankfurt freuen: Sie wollen „Berries“ App auf den Markt bringen, mit deren Hilfe der Nutzer quasi an der Supermarktkasse oder im Lokal bei der Kartenzahlung gleich auch noch investieren kann. Denn die Einkäufe werden bei der Kartenzahlung zum nächsten Euro aufgerundet. Die so zustande kommenden Beträge sollen in Indexfonds investiert wer-den.

Insgesamt wurden am Freitag fünf Geschäftsideen prämiert, daneben gibt es Sonderpreise: Den mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis vergab die Jury an ein Team aus Dresden für die Entwicklung eines Systems, mit dessen Hilfe aktuelle Straßenzustandsdaten per Smartphone erfasst werden können. Zudem wurde ein Umweltpreis und ein Preis für exis-tenzsichernde Gründungen vergeben. „Die Jury hatte auch in diesem Jahr wieder die Qual der Wahl“, sagt Michael Schapiro, Projektleiter beim Regionalmanagement. Denn am Ende der 17. Wettbewerbsrunde galt es, 48 Businesspläne von über 180 kreativen Unterneh-mensgründern aus dem gesamten Bundesgebiet zu bewerten.

Seit dem Start von promotion Nordhessen im Jahre 1999 wurden insgesamt schon weit über 3.000 angehende Unternehmer bei der Firmengründung und der Erstellung fundierter Busi-nesspläne betreut und von rund 100 ehrenamtlichen Coaches mit Rat und Tat unterstützt.

Die bisherige Bilanz dieses Wettbewerbes ist beeindruckend:  „Unsere Auswertungen bele-gen, dass es derzeit bundesweit rund 2.100 Arbeitsplätze in 460 Unternehmen gibt, die in der Folge unseres Existenzgründungswettbewerbs entstanden“, bestätigt Regionalmanager Holger Schach. Von den 460 Firmen seien 310 in Hessen gegründet worden, 280 davon in Nordhessen.

„Die Gründerinnen und Gründer von heute sind der Mittelstand und damit die Jobgaranten von morgen, sie beleben die Wirtschaft, sorgen für Innovationen, Dynamik und für Arbeits-plätze“, sagt Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al Wazir. Keine Volkswirtschaft könne auf sie verzichten. „Deshalb steht die Gründungs- und Mittelstandsförderung im Mittelpunkt der hessischen Wirtschaftspolitik  und deshalb unterstützen wir Initiativen wie den Wettbewerb promotion Nordhessen“, so der Minister weiter. promotion Nordhessen habe viel dazu beige-tragen, „dass Hessen gemessen an seiner Einwohnerzahl die vitalste Gründerszene aller deutschen Flächenländer hat und Nordhessen sich so großartig entwickelt hat“, sagt Al Wazir.

Unterstützt wird promotion Nordhessen unter anderem vom Land Hessen und regionalen Sponsoren wie Volkswagen, B. Braun Melsungen, Kasseler Sparkasse, HÜBNER, sera, HNA, EAM, neue formen und der strategieschmiede